Anliegerinformation 01/2021

Anliegerinformation 01/2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Studierendenwerk Bonn modernisiert im Zuge eines Neubaus seine im ersten Nachkriegsjahrzehnt entstandene Liegenschaft. Bei dem Vorhaben inmitten der Bonner Südstadt handelt es sich um das Herzstück der sozialen Infrastruktur der Universitätsstadt Bonn. Das Projekt wird dazu beitragen, das exzellente Profil von Uni und Stadt gleichermaßen zu schärfen.

Im Kern geht es um die Neuinterpretation der „klassischen“ Mensa hin zu einem sozialen Ort des Austauschs, der Regeneration, des gemeinsamen Lernens und selbstverständlich auch des Essens und Trinkens. Zudem werden unsere Beratungsangebote und unsere Verwaltung in einem Studierendenservicezentrum gebündelt und studentischer Wohnraum geschaffen. Wir entwickeln einen lebendigen und zukunftsfähigen Ort des universitären Lebens auf dem innerstädtischen Campus. Die Studierendenschaft und die Universitätsleitung unterstützen dieses Projekt explizit.

Zwischen Mitte September und Ende Oktober 2020 fand im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens zu unserem geplanten Bauvorhaben die sogenannte Offenlage durch die Stadt Bonn statt. Die Bearbeitung der dabei eingegangenen Stellungnahmen dauert noch an.

Parallel zu diesem Verfahren laufen die Vorbereitungen für den Rückbau und Abbruch. Die Gebäude sind mittlerweile weitestgehend geräumt. Die Mensa Nassestraße hat ein Zelt-Container-Interim am Hofgarten und die Verwaltung des Studierendenwerks ein Gebäude in der Lennéstraße 3 bezogen. Der AStA wird in den kommenden Wochen in eine Interimslösung auf den Campus Poppelsdorf umziehen.

Da wir pandemiebedingt leider keine persönlichen Informationsveranstaltungen anbieten können, möchten wir Sie hiermit über die anstehenden Schritte informieren.

Auf unserer Webseite haben wir zudem einen Blog zum Neubau eingerichtet, der regelmäßig aktualisiert wird. Sie erreichen ihn über die Startseite bzw. haben Sie es bereits hierher geschafft.

Die anstehenden bauvorbereitenden Arbeiten werden zweifellos Beeinträchtigungen über mehrere Monate zur Folge haben. Dafür bitten wir Sie bereits jetzt um Ihr Verständnis.

Jürgen Huber
Geschäftsführer

Sarah Cziudaj
stellvertretende Geschäftsführerin

Bauvorbereitende Maßnahmen

Rückbau und Abbruch der bestehenden Gebäudeteile sind vorbereitende Maßnahmen für den Neubau. Ab circa März 2021 beginnend, werden die Bestandsgebäude entkernt, also so vorbereitet, dass im Sommer 2021 der eigentliche Rückbau beginnt. Zuvor – im Februar – werden wir den Bauzustand der anliegenden Nachbargebäude gutachterlich dokumentieren.
Bei sämtlichen Arbeiten kommen erfahrene Unternehmen zum Einsatz, die öffentlich ausgeschrieben werden.

Wie halten wir Sie auf dem Laufenden?

Allgemeinverständliche Informationen bereiten wir regelmäßig auf unserem Blog zum Neubau auf. Sie befinden sich bereits hier.

Spezifische Informationen zu den Rückbau- und Abbrucharbeiten sowie zur Baustelleneinrichtung werden ebenfalls dort aktualisiert – im Februar 2021 – und gehen Ihnen in kompakter Form auch schriftlich zu.
Sofern es die aktuelle Pandemie zulässt, werden wir Sie zudem persönlich informieren.

Sie haben Rückfragen?

Gerne können Sie sich für allgemeine Rückfragen zum Bauvorhaben an das Studierendenwerk Bonn wenden:

Robert Anders, Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Mail kommunikation@studierendenwerk-bonn.de
Telefon 0228 73-4133