Aktion gegen Blutkrebs – DKMS-Typisierung in der Mensa

Das Studierendenwerk Bonn unterstützt engagierte Medizinstudenten im Kampf gegen Blutkrebs. Im Rahmen einer Typisierungsaktion in Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS sowie der Bundesvertretung der Medizinstudenten in Deutschland, kann man sich an zwei Tagen registrieren lassen.

Aktion gegen Blutkrebs – DKMS-Typisierung in der Mensa: Studierendenwerk Bonn unterstützt Medizin-Studenten der Universität Bonn. Mehr Infos auf www.dkms.de

Am Mittwoch, 17. Juni, in der Mensa Nassestraße und am Donnerstag, 18. Juni, in der Mensa Poppelsdorf in der Schubertstraße (jeweils von 11 bis 15 Uhr). Registrieren lassen kann sich jeder, ob Student oder Nicht-Student. Für die potenziellen Spender entstehen keine Kosten. Die Registrierung selbst ist ganz einfach: Mit einem Wattestäbchen wird ein Wangenabstrich vorgenommen und außerdem ein Bogen ausgefüllt. Wer sich zunächst nur informieren möchte, kann dies ebenfalls vor Ort bei den Studierenden tun.

Laut DKMS erhält in Deutschland alle 16 Minuten ein Patient die Diagnose Blutkrebs. Unter den Betroffenen sind zahlreiche Kinder und Jugendliche. Viele Patienten benötigen zum Überleben eine Stammzellspende, finden jedoch keinen passenden Spender.
Weitere Informationen unter www.dkms.de

DKMS Typisierungsaktion beim Studierendenwerk Bonn

Mittwoch, 17. Juni                  Mensa Nassestraße [cafeleven hotspot]
Donnerstag, 18. Juni                Mensa Poppelsdorf Schubertstraße [Speisesaalzelt]
(jeweils von 11 bis 15 Uhr)