Kita Auf dem Hügel feierlich eröffnet

Am Freitag, den 24. April, wurde die Kita „Auf dem Hügel“ feierlich eröffnet. Die Universität Bonn als Bauherr und das Studentenwerk Bonn als Träger luden zur offiziellen Einweihung in die Einrichtung im Bonner Stadtteil Endenich. Rund achtzig Kinder und Erwachsene waren gekommen, darunter Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch.

Bei herrlichem Sommerwetter wird die Einweihung der Kita „Auf dem Hügel“ zu einem richtigen Sommerfest. Foto: Lars Bergengruen / Studentenwerk Bonn

Bei herrlichem Wetter entwickelte sich die Feier zu einem richtigen Sommerfest: Die Kinder spielten ausgelassen auf dem Außengelände und ließen Luftballons mit bemalten Postkarten steigen. Die ausgebildete Tänzerin Shan-Li Peng verzauberte die Gästeschar mit einem interaktiven Tanz, bei dem sie die Kinder zum Mitmachen animierte.

Dabei war es nicht immer leicht, so der Rektor der Universität Bonn, Jürgen Fohrmann, die Kita „auf die Beine bzw. auf den Hügel zu stellen“. Seit Beginn seiner sechsjährigen Amtszeit habe ihn das Projekt begleitet und so freue er sich beinahe auf „kindliche Weise“ die Kita „einzuschulen“ – noch bevor er sein Amt am 29. April an seinen Nachfolger übergibt.

Die kommissarische Geschäftsführerin des Studentenwerks Bonn, Pia Katharina Grünberg, hob hervor, wie wichtig es sei, sich für die Betreuung der Jüngsten einzusetzen – sie seien schließlich die Studierenden von Morgen, die das Studentenwerk aufsuchen werden, um „in unseren Mensen zu speisen und in unseren Wohnheimen zu wohnen“. So sei sie besonders stolz mit der „Kita Auf dem Hügel“ die insgesamt fünfte Kita in der Trägerschaft des Studentenwerks Bonn ans Laufen zu bringen. Auch wenn die Inbetriebnahme sich um einige Wochen verzögerte, hätte am Ende alles reibungslos funktioniert.

Ursprünglichen zweistöckig und fünfzügig geplant, wurde die Kita nun eingeschossig und als dreizügige Einrichtung am Immenburgpark errichtet. Beim Bau wurde große Rücksicht auf den alten Baumbestand genommen. Dem verantwortlichen Architekten Wolfgang Beyß war es wichtig, die Idee der „naturnahen Pädagogik“ umzusetzen. Die konsequente Ausrichtung zum Grünen habe man auch im Inneren fortzusetzen versucht. „Es ist ganz anders, aber eigentlich besser geworden“, schloss er sein Resümee des Projektverlaufs.

Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Bonn, Ursula Mättig, freute sich über das geglückte Projekt, an deren Verwirklichung sie von Anfang an mitwirkte und deren Entstehungsprozess sie anstieß. Die Abteilungsleiterin der Kindertageseinrichtungen des Studentenwerks Bonn, Regina Umbach, dankte dem Team, das sich hervorragend eingespielt und die Kita bestens im Griff habe.

Nach den kurzen Reden teilten sich die Gäste entsprechend den drei Gruppen der Kita auf und ließen sich von der jeweiligen Gruppenleitung durch die Kita führen. Dabei ist vielen Gästen die Offenheit der Räume, erzielt durch die vielen Fenster, besonders positiv aufgefallen. Jede Gruppe hat ihren eigenen „Wohnbereich“ inklusive Gruppen- und Ruheraum sowie einem Bad.

Die Kita „Auf dem Hügel“ der Universität Bonn, in Trägerschaft des Studentenwerks Bonn, befindet sich am Immenburgpark in unmittelbarer Nachbarschaft des Meteorologischen Instituts und des Studentenwohnheims Ulrich-Haberland-Haus. Sie wurde Ende August 2014 eröffnet. In drei Gruppen werden 40 Kinder im Alter von vier Monaten bis zur Einschulung betreut und gefördert. Das Team der Kita besteht aus zehn pädagogischen Fachkräften, einer Hauswirtschaftskraft und einem Hausmeister. Zwei der insgesamt drei Gruppen sind für Kinder unter drei Jahren (u3). Die dritte Gruppe setzt sich aus Kindern über drei Jahre zusammen (ü3).