Lernen im Park oder „Der frühe Vogel fängt den Wurm!“

Wer ab 8:00 Uhr in parkähnlicher Atmosphäre, und trotzdem wetterfest – noch dazu mit einem leckeren, fair gehandelten Kaffee lernen will, kann ab jetzt den großen Speisesaal der Mensa Schubertstraße (Interimsmensa Poppelsdorf) nutzen.

Der leere Speisesaal in der Mensa Schubertstraße (Interimsmensa Poppelsdorf) des Studierendenwerks Bonn. Foto: Lars Bergengruen / Studierendenwerk Bonn

Während der Mittagszeit, also von 11:30 bis 14:30 Uhr, sollten die Bücher allerdings den gefüllten Tabletts der Hungrigen weichen. 

Am Nachmittag bleibt der Saal bis 15:45 Uhr – genauso lang wie die Cafeteria –, geöffnet. Ab 1. Juli ist die Cafeteria bis 15:45 Uhr geöffnet, statt wie bisher bis 17 Uhr. Von der bisherigen längeren Öffnungszeit machten nur wenige Gebrauch.

Lernzeiten:

08:00 - 11:30 Uhr
14:15 – 15:45 Uhr

(Mittagessen: 11:30 – 14:30 Uhr)

Mit der Möglichkeit, die Interimsmensa zum Studieren zu nutzen, kommt das Studierendenwerk Bonn dem Wunsch der Studierenden entgegen: Das 37. Studierendenparlament der Uni Bonn formulierte dieses Anliegen in seiner zweiten ordentlichen Sitzung vom 15. April 2015.