Sushi zum Mitmachen: Studentenwerk Bonn bietet Workshop für Studierende an

Fünfzehn Studierende kamen im Carls Bistro des Studentenwerks Bonn zusammen, um das Sushi-Handwerk zu erlernen.

01. Der Geschäftsführer des Studentenwerks Bonn, Alexander Bojanowsky, hilft den Hobby-Köchen bei der Sushi-Zubereitung.Foto: Studentenwerk Bonn

Als Lehrmeister sprang der Geschäftsführer des Studentenwerks Bonn, Alexander Bojanowsky, ein. Der Sushi-Fan und Liebhaber asiatischer Kultur musste nicht lange überlegen, bevor er die Workshop-Leitung annahm. Nach einem Aufenthalt in Japan vor 15 Jahren kam er auf den Geschmack und bereitet seitdem regelmäßig das japanische Gericht für Freunde und Familie zu. Mit sichtlicher Freude erklärte er den interessierten Teilnehmern die einzelnen Schritte der Herstellung und machte gleichzeitig vor, wie es geht. Außerdem standen den Hobby-Köchen sechs japanische Studentinnen als Mentoren mit Rat und Tat zur Seite. Die Früchte ihrer gemeinsamen Arbeit konnten sich schließlich sehen lassen: Veganes und vegetarisches Sushi, aber auch mit Lachs und Ei gefüllte Reisrollen schmückten die große Tafel, an der alle gemeinsam ihre handgemachten California Rolls, Nigiri- und Maki-Sushi verspeisten.

Die von der Referentin für Internationales im Studentenwerk Bonn, Xu Yi, organisierten und regelmäßig stattfindenden Kochabende erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Die gebürtige Chinesin hat bereits mehrere koreanische und chinesische Kochabende organisiert. Für den Sushi-Workshop hat sie auf der Facebook-Seite der Uni Bonn geworben. Nach nur einer Stunde waren alle Teilnehmerplätze belegt. Alle anderen Interessenten kamen auf eine Warteliste, denn bei solch einer Resonanz ist Xu Yi bereits auf der Suche nach weiteren Terminen. Bei dem Kochabend geht es vor allem darum, den internationalen Studierenden die Kontaktsuche zu ihren deutschen Kommilitonen zu erleichtern und einen Einblick in die Kultur des Anderen zu ermöglichen.

Die 31-jährige Xu Yi ist ausgebildete Deutsch-Lehrerin und Absolventin des sechsmonatigen China-Traineeprogramms des Deutschen Studentenwerks und der Robert-Bosch-Stiftung. Als Referentin für Internationales beim Studentenwerk Bonn berät und hilft sie seit September 2013 ausländischen Studierenden bei der Integration in Deutschland. Zu den bereits von Xu Yi auf die Beine gestellten Projekten zählen Diskussionsrunden, das Chinesische Neujahrsfest, Förderung des Kulturaustausches in den Kitas des Studentenwerks sowie Kochabende.