Bauvorhaben im Carré Kaiser-, Nasse- und Lennéstraße

Interim: Mensa Nassestraße zieht an den Hofgarten

Die Interimsmensa wird am Südwestturm zwischen Hauptgebäude und Hofgartenwiese, über der Tiefgarage, stehen. © Studierendenwerk Bonn
Der Lageplan zeigt die unmittelbare Nähe zum Hofgartenzugang des Hauptgebäudes. © Studierendenwerk Bonn
Die Interimslösungen für die Beratungsangebote des Studierendenwerks und den AStA während der Bauzeit konzentrieren sich auf die Innenstadt und den Campus Poppelsdorf und sorgen so für kurze Wege für die Studierenden. © Studierendenwerk Bonn
Die schematische Darstellung illustriert die kompakte Lösung für Container und Zelt. © Montage, Koenigs und Rütter
  • Mensa Nassestraße schließt nach sieben Jahrzehnten zum Ende des Sommersemesters 2020 endgültig
  • Aufbau einer kompakten Zelt-Container-Mensa zwischen Hauptgebäude und Hofgarten
  • Interim startet zum Wintersemester 2020/2021
  • Beratung, Verwaltung und AStA verbleiben am Campus Innenstadt und Poppelsdorf

Bonn, 20. Juli 2020. Das Studierendenwerk Bonn beabsichtigt, seinen Hauptsitz mit Mensa im Carré Kaiser-, Nasse- und Lennéstraße neu zu bauen. Die umfangreiche Baumaßnahme soll Anfang 2021 beginnen. Die bestehenden Liegenschaften werden bis Ende des Jahres geräumt.

Während der Bauphase wird das Studierendenwerk Bonn sämtliche Angebote aufrechterhalten. Das heißt, es werden für rund drei Jahre vorübergehende Lösungen gebraucht. Der Umzug in die Provisorien wird vorwiegend im vierten Quartal 2020 geschehen.

Die größte Fläche für ein Interim war für die Mensa Nassestraße zu finden. In Abstimmung mit der Universität Bonn, der Stadt Bonn, dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW (BLB) sowie der Denkmalbehörde wurden diverse Standorte zwischen Nassestraße und Uni-Hauptgebäude geprüft. Im Ergebnis hat man sich für eine kombinierte Zelt-Container-Lösung am Standort Hofgarten, direkt am Universitätshauptgebäude entschieden, über der Tiefgarage gelegen. Das Speisesaalzelt würde für maximal 500 Personen Platz bieten, so dass rund 1.500 Studierende und Bedienstete zu Mittag essen können. Aufgrund der aktuellen Pandemie wird das Platzangebot zunächst geringer ausfallen.

Jürgen Huber, der Geschäftsführer Studierendenwerk Bonn, betont: „Es war uns von Beginn an wichtig, während der dreijährigen Bauphase eine vernünftige Ersatzlösung für die Mensa Nassestraße zu finden. Der Standort am Hofgarten ist daher während der Bauphase ideal.“

Der notwendige Gestattungsvertrag mit der Universität Bonn konnte Anfang Juli zum Abschluss gebracht und die Flächen daraufhin dem Studierendenwerk übergeben werden.

Erste vorbereitende Arbeiten für die neue „Mensa am Hofgarten“ werden ab Ende Juli verrichtet. Das Zelt und die Container werden ab Mitte August nach und nach aufgebaut und eingerichtet.

Ein erster Testbetrieb unter den dann gültigen Hygiene-Auflagen der Corona-Pandemie wird ab Mitte Oktober 2020 avisiert. Die offizielle Eröffnung ist um den Wintersemesterstart 2020/2021 geplant, derzeit für den 02. November.

 

Die Interimslösungen im Überblick

Mensa Nassestraße

Kompakte Zelt-Container-Lösung am Standort Hofgarten, direkt am Universitätshauptgebäude.

Beratungsdienste

Das Studentische Wohnen und das Amt für Ausbildungsförderung (BAföG) ziehen vorübergehend in das Werner-Klett-Haus in der Lennéstraße 3.

Die Psychologische Beratungsstelle und die Schreibberatung werden im Newmanhaus in der Adenauerallee 63 untergebracht.

Verwaltung

Die Verwaltung des Studierendenwerks mit Geschäftsführung, Personalwesen, dem Kaufmännischen Zentralbereich und sonstigen Stabsstellen wird ebenfalls im Werner-Klett-Haus in der Lennéstraße 3 platziert.

AStA der Universität Bonn

Für den AStA der Universität Bonn, inklusive seines breiten Beratungsangebots, schafft das Studierendenwerk eine eigens zu errichtende Containerlösung im direkten Umfeld der CAMPO Campusmensa Poppelsdorf.


Die beiden im Baugebiet liegenden Wohnheime Carl-Schurz-Haus und Tillmannhaus werden im Sommer entmietet. Den Studierenden mit Wechselwunsch wurde in anderen Wohnheimen des Studierendenwerks ein Platz angeboten.


Zeitplan für die Interimsmensa am Hofgarten

Vorbereiten der Fläche            ab Ende Juli 2020

Aufbau Zelt                                 ab Mitte August 2020

Aufbau Container                      ab Ende August

Innenausbau und

Außenanalgen                           bis Mitte Oktober

Abnahmen und Probelauf     ab Mitte Oktober 2020

Inbetriebnahme                        02. November 2020

[Stand: 20.07.2020, unter Vorbehalt]

Weitere Pressebilder