Finanzieren

Zwei Studierende, eine Frau und ein Mann sitzen an einem Tisch im Flur des Amtes für Ausbildungsförderung. Hinter Ihnen an der Wand hängt der Wegweiser des BAföG: Dort kann man seine Sachbearbeiterin oder -bearbeiter je nach Anfangsbuchstaben finden.

Corona-Pandemie: Überbrückungshilfe für Studierende in Notlage

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hilft Studierenden, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, von November 2020 bis März 2021 erneut mit Zuschüssen. Sie werden über die Studenten- und Studierendenwerke vergeben.

Achtung: Die Überbrückungshilfe kann seit dem 20. November 2020 ausschließlich online beantragt werden.

+ + + Bitte beachten Sie: Das Studierendenwerk bleibt vom 24. Dezember 2020 bis einschließlich 4. Januar 2021 geschlossen. In dieser Zeit pausieren wir die Bearbeitung der Anträge. Selbstverständlich können Sie in diesem Zeitraum weiterhin die Überbrückungshilfe beantragen. Die Bearbeitung Ihrer Anträge wird ab dem 5. Januar 2021 wieder aufgenommen.

Online-Beantragung hier:

www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de

Individuelle Fragen zu Ihrem Antrag stellen Sie bitte an Ihr Studierenden- oder Studentenwerk vor Ort.
Die wichtigsten Fragen zur Überbrückungshilfe finden Sie in den FAQs, wenn Sie auf "weiter" klicken.

BMBF-Hotline zur Überbrückungshilfe:

Telefon: 0800 26 23 003
Servicezeiten der Hotline:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr

weiter

 

BAföG: Persönliche Sprechzeiten & BAföG-Zentrale:

Coronabedingt bieten wir auch zum Wintersemester 2020/2021 keine persönlichen Sprechzeiten an. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch. Zusätzlich zu unseren telefonischen Sprechzeiten gelten nun auch die persönlichen Sprechzeiten als Anrufzeiten.

Ebenso ist die BAföG-Zentrale nur telefonisch erreichbar (Mo-Fr, 10:00-13:00 Uhr, Tel. 0228 73 84816). Dies gilt auch für die Daka-Beratung (Di, 13:00-15:00 Uhr, Tel. 0228 73 5086). Vielen Dank.


Für KfW-Antragsteller:

Für den Abschluss des Erstantrages ist es erforderlich, den Antrag persönlich vor Ort zu unterschreiben. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung zwecks Vereinbarung eines persönlichen Termins.
Wir bitten Sie, dafür diese Regeln zu befolgen:
Tragen Sie eine Maske, halten Sie 1,5 m Abstand und desinfizieren Sie sich bitte zuvor die Hände an den entsprechenden Desinfektionsmittelspendern.
Vielen Dank!

BAföG

BAföG steht für die Ausbildungsförderung nach den Vorschriften des Bundesausbildungsrderungsgesetzes. Wenn Sie im Hochschulraum Bonn/Rhein-Sieg studieren, dann sind wir Ihr Ansprechpartner beim Beantragen von BAföG. In unseren FAQs finden Sie detaillierte Informationen zu uns und dem BAföG allgemein sowie ausführliche Informationen zu Ihrer Antragstellung und weiteren Fragen rund um BAföG. 

Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch andere Möglichkeiten, Ihr Studium ganz ohne finanzielle Sorgen abzuschließen, wie z. B. das Daka-Darlehen, die Hilfe zum Studienabschluss oder den KfW-Studienkredit.

Fragen und Antworten - Corona und Studium

BAföG online beantragen

Bafög kann man jetzt auch ganz einfach online beantragen! Mit BAföG Digital kann der BAföG‐Antrag bequem am Computer erstellt, bearbeitet und digital verschickt werden. Das Besondere: Sie füllen nicht einfach über das Internet bereitgestellte Formulare online aus, sondern erhalten Zugang zu einem Online‐Tool, über das Schritt für Schritt alle notwendigen Daten eingegeben werden. Diese Daten werden automatisch in einem persönlichen Account von BAföG Digital gespeichert. Notwendige Dokkumente werden per Uploadfunktion hochgeladen. Der Bearbeitungsprozess kann jederzeit unterbrochen und an einem anderen Tag fortgesetzt werden.

Jetzt auf www.bafoeg-digital.de Online-Antrag stellen

Die aktuellen BAföG-Änderungen

Mehr BAföG für mehr Studierende seit dem Wintersemester 2019/2020: Das verspricht die 26. BAföG-Novelle der Bundesregierung, die am 1. August 2019 in Kraft getreten ist. Wer bisher kein BAföG erhalten hat, könnte aufgrund der gesetzlichen Änderungen BAföG bekommen: Ausprobieren und rechtzeitig einen Antrag stellen!

Der BAföG-Höchstsatz steigt zum Wintersemester 2020/2021 auf 752 Euro, wenn man nicht mehr bei den Eltern wohnt. Ist man bereits selbst kranken- und pflegeversichert, beträgt der Höchstsatz 861 Euro. Studierende über 30 bzw. ab dem 14. Fachsemester können den Bedarfssatz von bis zu 941 Euro erhalten. Außerdem steigen die Vermögensfreibeträge für Studierende zum Wintersemester 2020/2021 auf 8.200 Euro. 

Insgesamt könnte man mehr als 51.000 Euro BAföG-Förderung für zehn Semester Studium erhalten, aber maximal 10.010 Euro zinsloses Darlehen sind zurückzuzahlen. Zudem wird die BAföG-Rückzahlung noch sozialer, das BAföG noch familienfreundlicher. Durch die Anhebung der Freibeträge für die Elterneinkommen sollen mehr Studierende BAföG erhalten. Diese Freibeträge bestimmen, wie viel die Eltern der Studierenden verdienen dürfen, damit ihre Kinder BAföG-Leistungen erhalten. 

Lesen Sie alle Verbesserungen in dieser Pressemitteilung nach und erhalten Sie hier alle BAföG-Änderungen im Überblick

Mit den neuen BAföG-Formblättern noch einfacher ans Geld

Häufig gestellte Fragen

Studienkredite

Daka-Darlehen

Hinter Daka verbirgt sich ein zinsloses Studiendarlehen, das in jeder Phase des Studiums beantragt werden kann. Die Länge der Förderung und der monatliche Betrag können nach Bedarf beantragt werden. Das Darlehen ist zudem mit BAföG kombinierbar. 

mehr

Hilfe zum Studienabschluss

Sie haben Ihre BAföG-Förderungshöchstdauer überschritten? Innerhalb von vier Semestern nach der Überschreitung können Sie ein zinsloses Staatsdarlehen beantragen. Es muss eine Bescheinigung Ihrer Ausbildungsstätte zum anvisierten Abschluss vorliegen.  

mehr

Bildungskredit

Sie haben die Zwischenprüfung bereits hinter sich bzw. den ersten Teil eines Konsekutiv-Studiengangs erfolgreich abgeschlossen? Dann können Sie den zinsgünstigen Kredit der Bundesregierung beantragen und ggf. mit BAföG kombinieren. 

mehr

KfW-Studienkredit

Beim KfW-Studienkredit werden die Lebenshaltungskosten einkommensunabhängig während des Studiums finanziert, wobei das Darlehen nur für ein Studienfach beantragt wird, unabhängig von der Anzahl der Fächer.

 mehr

Stipendien

Neben BAföG und Darlehen kann man ein Studium auch durch Stipendien finanzieren, die man überhaupt nicht zurückzuzahlen braucht. Ein gängiger Irrtum ist dabei, dass nur die Besten eine Chance darauf haben. Dem ist jedoch schon lange nicht mehr so. Die Auswahlkriterien sind sehr vielfältig. So kann zum Beispiel Engagement in einem Ehrenamt ausschlaggebend sein. Oder man sucht ein Stipendium für spezielle Zielgruppen, wie etwa studierende oder promovierende Mütter. Auch Nichtakademiker und Querdenker sollten sich nicht scheuen, es mit einem Stipendium zu probieren!

mehr

Jobben

Mehr als zwei Drittel der Studierenden jobben. Viele davon wollen etwas dazuverdienen, aber auch Berufserfahrung sammeln oder das BAföG aufstocken. In den meisten Fällen stellt es kein Problem dar, als Studierender nebenbei zu arbeiten. Man sollte jedoch Themen wie Sozialversicherungspflicht, die Verdienstgrenze bei BAföG oder die Krankenversicherung im Auge behalten.

mehr

BAföG & Co - Ihre Ansprechpartner

Geben Sie Ihren Nachnamen in die Suchmaske ein. Das für Sie zuständige Team wird angezeigt. Dieses Team bearbeitet Ihren Antrag. Sie können sich mit Fragen rund um Ihren persönlichen Antrag an Ihr Team wenden. 

Corinna Sell-Keiderling

Leiterin

Lennéstraße 3
53113 Bonn

+49 228 73 7171
+49 228 73 7180
Denise Odermatt

Stv. Leiterin

Lennéstraße 3
53113 Bonn

+49 228 73 7171
+49 228 73 7180
Christiane Breternitz

Justiziariat BAföG

Lennéstraße 3
53113 Bonn  Etage: Zi. 02/4. Etage

+49 228 73 7196
+49 228 73 7180
Karin Kratzenberg

Sekretariat

Lennéstraße 3
53113 Bonn

+49 228 73 7171
+49 228 73 7180
Nicole Tullius

Forderungsmanagement

Lennéstraße 3
53113 Bonn

+49 228 73 7171
+49 228 73 7180

Sprechzeiten

Telefonische Beratung

Telefonzentrale +49 228 73 5086
Montag - Donnerstag 10:00 - 12:00
Montag - Donnerstag 13:00 - 15:00
Freitag 10:00 - 13:00

Sachbearbeitung
Montag 13:00 - 15:00
Dienstag - Freitag 10:00 - 12:00

Ihre Sachbearbeiterin bzw. Ihren Sachbearbeiter finden Sie mit dieser Suchmaske.

WICHTIG: Es liegt ein hohes Anruf-Aufkommen vor. Bitte haben Sie Geduld und probieren Sie es unter Umständen wiederholt. Wir bitten um Verständnis.

Persönliche Beratung

BAföG-Zentrale +49 228 73 84816
Montag - Freitag 10:00 - 13:00

Lennéstraße 3
53113 Bonn (Bonn-Zentrum)

Sachbearbeitung
Dienstag 13:00 - 15:00
Donnerstag 13:00 - 15:00

Coronabedingt sind diese Sprechzeiten telefonische Anrufzeiten. In Ausnahmefällen können Sie selbstverständlich auch einen persönlichen Telefontermin mit Ihrer Sachbearbeiterin oder Ihrem Sachbearbeiter vereinbaren. 

Daka-Darlehen

DAKA-Beratung +49 228 73 5086
Dienstag 13:00 - 15:00

Lennéstraße 3
53113 Bonn (Bonn-Zentrum)

Lassen Sie sich persönlich zum zinslosen Daka-Darlehen beraten. Zum Überbrücken von Finanzierungslücken oder in herausfordernden Abschnitten Ihres Studiums könnte ein Darlehen sinnvoll sein.

Coronabedingt sind die oben genannten Sprechzeiten aktuell grundsätzlich telefonische Anrufzeiten.

E-Mail

Kontaktieren Sie uns per E-Mail unter bafoeg(studierendenwerk-bonn(dot)deBeachten Sie bitte jedoch, dass der Datenaustausch per E-Mail unverschlüsselt stattfindet. Anfragen, die personenbezogene Daten enthalten, können von uns daher nicht per E-Mail beantwortet werden. 

Datenschutz

Erfahren Sie hier ganz genau, wie wir Ihre Daten nach Artt. 13 und 14 DS-GVO verarbeiten. 

mehr

News

Zuschuss für Studierende in akuter Notlage bis Ende des Wintersemesters

BMBF unterstützt Studierende im gesamten Wintersemester weiter mit BAföG, Zuschüssen und zinsfreien Studienkrediten

Endlich wieder Mensa

Sitzplätze & Hygienemaßnahmen